DER STADTHAFEN

Marina dei Cesari (Marken) ist eine moderne, freundliche Hafenanlage ganz in der Nähe der Altstadt von Fano, die antike Stadt der alten Römer mit gut erhaltenen, kostbaren Kulturgütern, umgeben von einer sanft gen Meer abfallenden Hügellandschaft.

Die Marina liegt beim Fischmarkt, auf dem an jedem Morgen der frische Fang aus der Vornacht ausliegt, ganz in der Nähe eines sehr alten Fischerdorfes mit charakteristischen bunten Fischerhäusern, eingebettet in eine farbenreiche Naturlandschaft. Der Hafen liegt im zentralen Teil der faneser Küstenlinie, wo sich im Osten der „Sassonia“-Kiesstrand erstreckt und im Westen der Lido-Sandstrand, beide mit zahlreichen, modernen Badeeinrichtungen, Hotels, Restaurants, Geschäften, Lokalen und einem pulsierenden Nachtleben.

Die insgesamt mit Wasser- und Stromanschlüssen ausgestatteten Liegeplätze befinden sich an Schwimmstegen mit Finger und bieten Wasserfahrzeugen von bis zu einer Länge von 35 m Platz. Die Abrundung unserer Leistungen und Angebote bilden ein hypermodernes Marine-Servicecenter in der Hafenanlage für sämtliche Wartungs- und Reparaturleistungen, ein gut geschütztes Hafenbecken, dass Starkwinde abschirmt, ein 24-Std.-Videoüberwachungssystem und einen eleganten Yachtclub. Marina dei Cesari liegt strategisch günstigen im Herzen der Adria, den nur 70 Seemeilen von den kroatischen Inseln trennen, und guten Verkehrsanbindungen zu den nahegelegenen Flughäfen Rimini, Bologna und Ancona, der Autobahnauffahrt A14 und dem Bahnhof in Fano, der nur knapp einen Kilometer entfernt liegt.

In der Marina befinden sich ein viel besuchtes Fischrestaurant mit Bord-Catering-Service und Außenbereich für die Sommergäste, eine Café-Bar, in der Imbisse im Garten serviert werden und eine fantastische Dachterrasse für den Aperitif mit Rundum-Panoramablick auf das Meer und die Vorgebirge des Monte Conero (Ancona) und San Bartolo (Pesaro). Auf einem ausgedehnten Spaziergang an der Mole kann man herrlich den Blick über das offene Meer schweifen lassen und gleichzeitig von oben das gesamte Hafenbecken, die Stadt drum herum und die Hügellandschaft im Hintergrund erfassen. Der Spaziergang führt den Besucher auf diesem anschaulichen Weg schließlich bis zur „Statue des Lysippos“, die Nachstellung eines griechischen Werkes, das Phidias zugeschrieben und von faneser Fischern auf dem Meeresgrund entdeckt wurde.

Die Lage sowie die günstigen klimatischen Bedingungen im Sporthafen von Fano bieten ideale Voraussetzungen für Segelregattas, bei denen man stets Unterstützung vom Yacht Club Marina dei Cesari (YCMC) erhält. Die Hafenanlage von Marina dei Cesari ist mit der Blauen Flagge für Sportanlegeplätze ausgezeichnet, für ein kontinuierliches Engagement pro Umwelt.

Anfahrt nach Marina Dei Cesari

Mit dem Zug: Der Bahnhof Fano liegt etwa einen Kilometer vom Hafen entfernt. Fano ist gut an das italienische Schienennetz angebunden. Gute Erreichbarkeit besteht von Bologna, Pesaro und Falconara und sogar von Rom aus.

Mit dem Flugzeug: Die nächstgelegenen internationalen Flughäfen sind Rimini und Ancona in 50 km und der Flughafen Bologna in 160 km Entfernung von Fano.

Mit dem Auto: Von Mailand über die Autobahn A1 und ab Bologna über die A14 in Richtung Ancona. Von Rom über die Autobahn A24 und dann über die A14 in Richtung Bologna. Eine Alternative zur Autobahn ist die uralte Staatsstraße Via Flaminia, die über den Scheggia-Pass, und dann weiter über Perugia und über die Schnellstraße E45 nach Fano führt. Aus dem Süden kommend folgt man der Autobahn Rom-Pescara und Taranto-Pescara-Ancona. Von der Autobahn A14 Bologna – Bari aus Richtung Süd oder Nord die Ausfahrt Fano nehmen und von dort den Schildern nach Fano Centro folgen.

Besichtigen, Erkunden und Genießen

Natur und Wohlergehen

Die Stadt Fano liegt in der Provinz Pesaro-Urbino, ganz im Norden der Region Marken und eine der grünsten Städte der Region. Es gibt allein drei Naturschutzgebiete und die gesamte Region ist mit mehr als 50% Wäldern bedeckt. Vom Meer in Richtung Landesinnern, beginnt die Landschaft leicht hügelig bis bergig zu werden. Die Berggruppe Catria ist beispielsweise über 1700 Meter hoch. Die Provinz Pesaro und Urbino beherbergen ein Umwelt-Kultur Erbe erster Güte. Von Fano aus erreicht der Besucher in wenigen Kilometern reizvolle Hügellandschaften mit kleinen, versteckten Dörfern. In diesem Teil der Adriaküste befinden sich zudem zwei wunderschöne Naturparks: Ardizio und der Nationalpark rund um den Berg San Bartolo. Von hier aus gelangt man auf schmalen und kurvenreichen Straßen zu ruhigen Badebuchten mit kristallklarem Wasser. In den unmittelbar angrenzenden Hügeln genießen Sie vor allem im Sommer, aber auch zu jeder anderen Jahreszeit die stille Naturschönheit dieser Landschaft, aber auch des kulturellen Erbes, das sich in der gesamten Region anhand der Architektur und auch der historischen Stätte genießen lässt: die interessantesten Orte der Region sind: Cagli, Fossombrone, Mondolfo, Mondavio, Sassocorvano, Urbino um nur einige der wichtigsten zu nennen.

Kunst, Kultur und Lebensfreude

Fano, das in der Römerzeit Fanum Fortunae hieß, ist ein beliebter Badeort und Ziel von Urlaubsgästen, die Wert auf Lebensqualität legen: Die Region besitzt ein Umwelt-, Geschichts- und Kulturerbe ersten Ranges. Außerdem liegen gegensätzliche Landschaften wie Meer und Hügel selten so nah beieinander wie hier. Die Umgebung von Fano ist durch eine sanfte Hügellandschaft geprägt Im Sommer bietet Fano ein entspanntes Strandleben, auf Unterhaltung müssen die Gäste aber trotzdem nicht verzichten: Lokale Bands, Märkte und Gastronomiestände sorgen für Leben im gesamten Küstenbereich. Die Altstadt ist vom Jachthafen aus bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Hier gibt es viele schöne Geschäfte, darunter Goldschmieden, für die Fano berühmt ist sowie die Katakomben und unterirdischen Gänge noch aus römischer Zeit. Alle diese Schätze können besichtigt werden. Die Pinakothek mit Meisterwerken der Renaissance und das Archäologische Museum befinden sich im Stadtzentrum im Palazzo Malatestiano. Auf der Piazza XX September trifft man sich zumeist am Fortuna Brunnen oder aber auch im Teatro della Fortuna, das von dem an der Piazza gelegenen Palazzo del Podestà beherbergt wird.

Unterhaltung

Fano und Umgebung sind dank zahlreicher künstlerischer, kultureller und folkloristischer Events das ganze Jahr über attraktiv. In Fano wird monatlich einer der wichtigsten Antiquitätenmärkte an der Adria abgehalten; im Februar ist der zauberhafte „Carnevale di Fano“ angesagt, eine der populärsten und ältesten Karnevalstraditionen Italiens, im Sommer lockt „Fano Jazz By The Sea“ Musikliebhaber mit Konzerten unter dem Sternenhimmel und den berühmtesten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Das ganze Jahr über präsentieren das Teatro della Fortuna und die zahlreichen Kulturvereinigungen der Stadt ein hochklassiges Theater- und Konzertprogramm. Auch Kunst- und Kunsthandwerksausstellungen und kulinarische Feste, wie das Festival del Brodetto di Pesce (Festival der Fischsuppe) gehören dazu.

Über die Grenzen hinweg bekannt sind zudem das „Rossini Opern Festival“ und das Theaterfestival „Festival Nazionale di Arte Drammatica“ in dem nur von Fano aus zwölf Kilometer von entfernten Pesaro. Hier zeigen hochkarätige Dirigenten und Theaterregisseure ihr Können Eine zu jeder Jahreszeit außergewöhnlich schöne Strecke führt durch Hügel in das 36 Kilometer von Fano entfernte Urbino mit seinen faszinierenden Architektur-Highlights. In dieser Atmosphäre vergangener Zeiten lässt das „Festa del Duca“, das Herzogsfest, einmal im Jahr die ganze Pracht der Renaissance wieder aufleben.

Gut zu wissen

Nur wenige Provinzen haben ein so erlesenes und vielfältiges Angebot an Weinen und Delikatessen zu bieten wie die Marken. Fisch ist in der Küche von Fano und Umgebung überall präsent. Unmittelbar neben dem Hafenbecken der Marina die Cesari befindet sich der Fischereihafen mit kleinen Verkaufs-Buden, in denen morgens frischer Fisch feilgeboten wird. In den umliegenden Trattorien werden dann die frischen lokalen Spezialitäten, zu denen auch Fischsuppe zählt, angeboten. Die Marken zeichnen sich ebenso durch eine große Vielfalt an Weinsorten und anderen kulinarischen Spezialitäten aus. Von Fano aus können diese Kulinarik-Orte – – auch mit öffentlichen Shuttlebussen – erreicht werden: Dazu zählen zum Beispiel Acqualagna, Hauptstadt des kostbaren weißen und schwarzen Trüffels, Montefeltro mit seiner Vielfalt an hervorragendem Fleisch vom marchigianischen Rind sowie der Ort Cartoceto, wo mit historischen Mühlen DOP-Olivenöl produziert wird und nicht zuletzt Mondaino, das für die Produktion einer einzigartig milden,
Höhlenkäse-Sorte (formaggio di fossa, „Formaggio dei Malatesta“) berühmt ist. schließlich auch Urbino, dessen edler Schnittkäse „casciotta“” einst den Gaumen Michelangelos eroberte.
Und schließlich Piana del Metauro, ein fruchtbares Land, dessen Weine bei Feinschmeckern in aller Welt begehrt sind und das Prädikat DOC (Denominazione di Origine Controllata/„kontrollierte Ursprungsbezeichnung“) tragen. Der Bekannteste darunter ist der „Bianchello del Metauro“.

Siehe unsere Preise

Hafendienstleistungen

  • Assistenz beim Anlegen
  • Wasser- und Stromversorgung am Kai (16-32 A 220 V, 64 A und 128 A 380 V)
  • Benzin- und Dieseltankanlage am Kai
  • Toilettenräume und Duschen
  • Wetterdienst
  • Taucher
  • Kaibeleuchtung
  • Feuerlöschanlage
  • 24-Std.-Überwachung
  • Videoüberwachung
  • Webcam

Serviceleistungen für Gäste

  • Yacht Club Marina dei Cesari (YCMC)
  • Restaurant Fish House mit Außenbereich und Hafenblick
  • Fish House Bar mit Außenbereich im Garten
  • 500 Parkplätze
  • 140 überdachte Stellplätze (10 m2)
  • Helikopterlandeplatz
  • Reisebüro
  • Kostenloses WLAN
  • Golf Buggy
  • Kostenlose Fahrräder
  • Gepäckwagen
  • Bord-Catering

Technische Assistenz

  • Motorreparatur
  • Elektro-, Hydraulik- und Segelarbeiten
  • 75-t-Travellift
  • Werkstattbereich
  • Stapellauf
  • Slipwagen
  • Bootslagerhalle
  • Lackieren und Polieren
  • Antifouling und Osmose-Behandlung
  • Anker- Spleißmaterial
  • Wasch- und Reinigungseinrichtung
  • Bootsausstattungen
  • Schiffskarten und C-Map
  • Andere Leistungen (Bootsverkauf, RINA-Erneuerung, Anmeldung, Gutachten usw.)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf


Privacy
By selecting "I agree" will authorize the Company to the processing of your data in accordance with art.13 GDPR 679/2016. Consent is required for the forwarding of your request, otherwise your request may not be sent.Read the full text.

Technische Daten

  • Anlegen: rund um die Uhr
  • GPS-Koordinaten: 43°51′,30 N 13°00′,97 E
  • Maximale Bootslängen: 40 m
  • Tiefgang: 2,4 m bei mittlerem Meeresspiegel (3 m Meerestiefe)
  • Funk: VHF Kanal 8
  • Meeresgrund: sandig
  • Winde: Sommer Quadrant I und II (Nord Ost- West vorherrschend; Winter Quadrant III und IV (Süd West-Ost vorherrschend)
  • Auflandiger Wind: Im Winter Tramontana und Greco, im Sommer Quadrant I (N-O)

Lungomare Mediterraneo, 26
Fano, PU, 61032
Marche, Italy

Phone: +39 0721 800279
Fax: +39 0721 813854
Email: info@marinadeicesari.it

Persönliches Angebot für Ihren Bootsplatz anfordern

Translate »