Inmitten von Bella: Sicilia. Die Äolen vor der Tür

Modern und luxuriös gestaltet: Die Marina von Capo d’Orlando ist in eine zauberhafte Landschaftskulisse eingebettet und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Punta Bagnoli. Der Yachthafen wurde nach den Prinzipien einer vollkommenen Harmonie von Umgebung, Ästhetik und Funktionalität der Infrastruktur geplant und realisiert. Der Baustil orientiert sich an der Bioarchitektur: Eine energieeffiziente Bauweise ist gepaart mit einer sanften Gebäudeformgebung, passend zur Landschaft, die diese sogar noch akzentuiert.

Die Marina Capo d´Orlando ist ein Leuchtturm für den Wassersport in Sizilien. Danke eines milden Klimas und einer günstigen strategischen Lage, ist die Marina Ausgangspunkt zum gesamten Mittelmeer und zählt damit zu einem ganzjährigen Spot für den Bootstourismus in Sizilien, wenn nicht sogar von ganz Süditalien.

Entlang des Hafenbeckens erstreckt sich ein Fußweg, der zu den antiken Cave del Mercadante, Steinbrüchen von Mercadante führt. Die archäologisch sehr wertvolle und geschützte Stätte gibt bei Niedrigwasser noch heute die runden Felsen frei, aus denen einst Mühlsteine gewonnen wurden.

Im Juli 2017 wird der Yachthafen offiziell eröffnet. Liegeplätze können bereits ab Sommer 2016 erworben werden. Insgesamt 562 Bootsliegeplätze hält die Marina bereit.

Die Wassertiefe beträgt zwischen 3,5 m und 5 m. Das Anlegen an den Stegen erfolgt mittels Mooringleine. Das gesamte Marina Areal umfasst eine Gesamtgröße von 183.000 m2. Der Yachthafen wird auf einer Fläche von 3000 m2 von einer Promenade mit Geschäften, Bars, Restaurants und Cafès gesäumt.
Auf dem Geländeselbst befinden sich zudem eine Bootsservice mit Werkstatt, ein Freigelände für die Lagerung von Booten und Geschäfte für den Yachtbedarf.

Ein Yachtclub mit Clubhaus und ein großes Restaurant mit einem weitläufigen Außenbereich für die Clubmitglieder und Bootsfahrer sind für die obere Ebene des Hauptgebäudes geplant.
Eine transparente Kuppel des Innenhofs spendet tagsüber bis in den Abend hinein natürliches Licht, um dann bei Dunkelheit, den wundervollen Sternenhimmel betrachten zu können.

ANFAHRT NACH CAPO D’ORLANDO MARINA

Mit dem Zug: Von Palermo und Messina aus existiert eine direkte Zugverbindung zum Bahnhof Capo d’Orlando – Naso .

Mit dem Flugzeug: Capo d’Orlando ist über die internationalen Flughäfen Falcone Borsellino in Palermo (175 km) und Fontanarossa in Catania (130 km) per Flugzeug gut erreichbar. Vom Flughafen Palermo existiert ebenfalls gute Bahnverbindung (Trinacria Express) zum Hauptbahnhof von Palermo. Ab dem Flughafen von Catania existiert eine Busverbindung zum Bahnhof Capo d´Orlando-Naso.

Mit dem PKW: Capo d’Orlando liegt in der Nähe der Autobahnanschlüsse „Brolo-Capo d’Orlando Est” (ab Messina) und „Rocca di Caprileone – Capo d’Orlando Ovest” (ab Palermo). Für die Gäste steht eine großzügige Parkanlage auf zwei Ebenen mit einer Kapazität von 320 Fahrzeugen zur Verfügung.

Besuchen, Entdecken, Genießen

Natur und Wohlergehen

Der Yachthafen Capo d`Orlando ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Nord-Ost-Küste Siziliens – zwischen ionischem und tyrrhenischem Meer – zu erkunden und den Charme dieser Region zu erleben. Neben abwechslungsreichen Küstenabschnitten aus Buchten sowie Sand- und Kiesstränden finden sich viele Relikte aus einer lebendigen Geschichte. Aber vor allem der Blick auf die in Sichtweite befindlichen Äolischen Inseln gepaart mit einem kristallklaren Meer ist atemberaubend.
Die Silhouette westlichen Äolischen Inseln Vulcano, Lipari, Salina, Filicudi und Alicudi zeichnen sich in der Ferne ab.
Acht Monate im Jahr, von April bis November, dauert die Saison in dem Fischerdörfchen Capo d`Orlando, das wegen seiner günstigen klimatischen Bedingungen auch über den gesamten Zeit zum Baden geeignet ist.
Selbst Tauchfans kommen hier auf ihre Kosten. Denn sowohl die geeignete Wassertiefe als auch der Tauchspot, die Klippe „Formicole“, bieten eine farbenprächtige Kulisse von Licht und Schatten und auf deren Bühne sich eine reiche Unterwasserflora- und fauna abspielt.


Im südwestlichen Hinterland von Capo d’Orlando breitet sich das größte Naturschutzgebiet Siziliens, der Parco dei Nebrodi aus. Besucher finden hier ein Stück unberührter Natur durchzogen mit einer reichhaltigen Vegetation, die sich über die sanften Gebirgszüge erstreckt. Das Landschaftsbild der Nebrodi Hügel prägt vor allem die üppige Anzahl an Flaumeichen, majestätischen Zerreichen und in den höheren Lagen die Buchen und Stechpalmen.

Nur knapp eine Autostunde entfernt vom Yachthafen befindet sich der Ätna, der größte Vulkan Europas. Beeindruckende Naturschauspiele bieten die Vulkan-Eruptionen inmitten einer kargen Mondlandschaft.

Kunst und Kultur

Die Spuren der Geschichte in der Kleinstadt Capo d’Orlando führen den Besucher zurück in die Zeit der Römer, Normannen und des Spätmittelalters. Zwischen den wunderbaren Brunnen, die das Stadtzentrum schmücken, erhebt sich die eindrucksvolle Burg-Bastion sowie die historische und sagenumwobene Wallfahrtskirche.
Etwa drei Kilometer entfernt liegen die Thermalbäder von Bagnoli, wo man die wunderbaren Mosaike besichtigen kann. Weiter entlang der Nordküste in östlicher Richtung gelangt man in das Städtchen Cefalù, an dessen Hauptplatz die Kathedrale mit ihren Pyramiden-Türmen imponiert. Richtung Osten, an der Ostküste gelegen, befindet sich dann Taormina, das jeden Besucher mit seiner wunderschönen Altsadt aus malerischen Gassen und prächtigen Palästen begeistert.

Gut zu wissen

Sizilien ist Schmelztiegel kulinarischer Vielfalt. Denn die wechselhafte Geschichte Siziliens hat viele fremde Einflüsse auf die Insel gebracht und ihr eine vielseitige Küche aus Fisch-, Gemüse- und Nudelspezialitäten sowie Süßspeisen beschert. Im Norden steht die Pasta mit Sardellen ganz oben auf der Speiskarte sowie Blaubarsch, der im Mittelmeer reichlich vorhanden ist. Wohingegen in Messina eher in der Tradition von Schwertfisch steht, der in all seinen Zubereitungs-Variationen, als Ragout, Roulade, gepökelt oder gegrillt angeboten wird.
Das Fischangebot ist mit Seebarsch, Goldbrasse, Zahnbrasse, Zackenbarsch sowie Weich- und Krustentieren wie Tintenfische und Kalmare sowie Hummer und Langusten enorm vielfältig.
Ein sizilianischer Klassiker unter den Süßspeisen ist die Granita (eine Art gefrorenes Sorbet), die mit einer typischen Brioche verspeist wird. Zweifelsohne ist Messina die Provinz, die sich vor allem durch Spitzenprodukte hervorgetan hat, wie z.B. die des schwarzen Schweines oder der exzellente Provola-Käse aus dem Nebrodi Gebirge.

Unterhaltung

Es sind aber vor allem die Menschen mit ihrer Lebensfreude und ihrer Warmherzigkeit als Vermächtnis der griechischen und vor allem arabischen Kultur, die Sizilien zu etwas Besonderem in punkto Gastfreundschaft machen.

Capo d’Orlando ist vor allem in den Sommermonaten eine quirlige und bunte Kleinstadt, die von Konzerten mit Künstlern von nationaler Bedeutung, wichtigen Theateraufführungen und Veranstaltungen lebt. Temperamentvoll, leidenschaftlich, mitunter chaotisch, aber immer fröhlich, so erleben die Besucher die Seele à la siciliana.

Lebhaft geht es auch auf dem Fest zu Ehren Palermos Stadtpatronin Santa Rosalia zu, das alljährlich im September mit Straßenumzügen, Veranstaltungen, Feuerwerk und Artisten ein Riesenspektakel ist.

Siehe unsere Preise

Hafendienstleistungen

  • Assistenz beim Anlegen
  • Wasser und Strom am Kai
  • Toilettenräume und Duschen
  • Wetterdienst
  • Taucher
  • Kaibeleuchtung
  • Feuerlöschanlage
  • 24-Stunden -Überwachung
  • Webcam

Serviceleistungen für die Gäste

  • Yacht-Club
  • Bar und Restaurant
  • Kleiner Supermarkt
  • Einkaufsgalerie
  • 500 Parkplätze
  • Golf Buggy
  • W-LAN
  • Kostenlose Fahrräder
  • Box Auto

Technische Assistenz

  • Boots-Werkstatt
  • Bootslagerhalle
  • Travel Lift
  • Werft
  • Stapellauf
  • Slipwagen

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Consenso Privacy
Selezionando "Acconsento" autorizzerà la Società al trattamento dei Suoi dati in conformità dell’art. 28 del Decreto Legislativo 30 giugno 2003, n. 196. Il consenso è necessario per l’inoltro della Sua richiesta, diversamente la Sua richiesta non potrà essere inviata. Leggi il testo completo.

Technische Daten

  • GPS-Koordinaten: 40°33′,43 N 14° 14′,56 E
  • Bootsplätze: 562
  • Max LOA (LOA=Length overall): 40 m
  • Wassertiefe: zwischen 3,5 und 10 m MW (l.m.m.=livello medio Meer)
  • Eröffnung: vorgesehen im Juli 2017

Via Mancini, 33
Capo D’Orlando, ME, 98071
Sicilia, Italy

Phone: +39 0941 901877
Fax: +39 0941 912770
Email: portocdospa@virgilio.it

Wünschen Sie ein personalisiertes Angebot für Ihren Bootsliegeplatz?